[DESY]

(1.5.1978-31.12.1984)
Nach den ersten Erfahrungen am Institut für Informatik und einer kurzen beruflichen Pause folgte dann der Einstieg in das Deutsche Elektronen SYnchrotron (DESY). Damals stand gerade der dritte Speicherring (neben dem DESY-Ring und DORIS war das PETRA) vor seiner Vollendung. Hier war ich neben der im Schichtdienst tätigen Maschinenbedienung verantwortlich für die Entwicklung und den Bau zahlreicher elekronischer Schaltungen für die Steuerung. Die Steuerung der Elektronik auf dem Gelände wurde mit SEDAC (SErial Data Acquisition and Control system) realisiert (SEDAC ist ein Feldbus, der 1976 bei DESY entwickelt wurde, um den Beschleuniger PETRA auf wirtschaftliche Weise zu steuern).

Ein Schwerpunkt war damals der ursprünglich von Hewlett-Packard entwickelte Instrumentationsbus (General Purpose Interface Bus, GPIB) IEEE-488 bzw. IEC-625, über den das Auslesen von Zählerdaten wesentlich vereinfacht wurde. Die damals auf den Markt kommenden Commodore Rechner (PET) verfügten über ein Interface, mit dem der IEEE-Bus bedient werden konnte.

Was das DESY heute macht.

[IfI] [Firmen] [DKRZ]
IfI Firmen DKRZ

Letzte Änderung: 11.Mai 2011