Vorgeschichte

Wenn ich auf meine Krankengeschichte — ohne die üblichen Kinderkrankheiten — zurückblicke, dann ist diese Akte ziemlich leer. Nicht mal Tabletten oder andere Arzneien habe ich gebraucht — lediglich Zahnpasta . Später kam dann noch die jährliche Grippeschutzimpfung hinzu . Mein damaliger Hausarzt freute sich immer, wenn wir nach ca. fünfjähriger Pause mal wieder zusammenkamen.

Meist waren es mechanische Vorfälle, wie z.B. ein Knochenbruch. Ein Nabelbruch, der operiert werden musste, ist als dramatischtes Ereignis dabei. Als nichtmechanischer Vorfall war der Höhepunkt eine beginnende Lungenentzündung.

Dennoch bin ich regelmäßig zum Gesundheitscheck und zur Krebsvorsorge gegangen. 2004 habe ich meine erste Darmspiegelung machen lassen, ohne Befund.

Zehn Jahre später stand daher eine nächste Darmspiegelung an, jedoch kam ich wegen der folgenden Ereignisse nicht mehr auf dem normalen Weg dazu.

Wäre ich ein Jahr vorher zur Spiegelung gegangen, wäre das Folgende möglicherweise nicht passiert.
Aber wie sagte schon Peer Steinbrück: Hätte, hätte - Fahrradkette.